Guampa im Test – GUAMPA ENERGYDRINK
This Plant just got legalized: Stevia!
22. März 2019

Guampa im Test

Guampa Engery überzeugt durch eine Vielzahl verschiedener Aspekte: Nicht nur der exotische vollmundige, leicht spritzigen Geschmack, der weit vom typischen Gummibärchengeschmack entfernt ist sondern auch die Kombinierfähigkeit mit verschiedensten Zutaten z.B. als Longdrink, sondern vor allem die guten Inhaltsstoffe und das Design kommen gut an!

Auch die Redaktion des Vergleichsportals Bestenz.de (https://bestenz.de/guampa-drink/) konnte Guampa als Energy-Drink-Alternative überzeugen. Guampa Energy Drink hat sowohl inhaltlich als auch geschmacklich überzeugt und die Redaktion hat eine klare Trinkempfehlung herausgegeben. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, der spritzige, sehr fruchtige Geschmack bei maximaler Koffein-Zufuhr ist ein ungewohntes, aber dennoch sehr leckeres Geschmackserlebnis, so die Redaktion in ihrem Beitrag.

Das Besondere für die Redaktion liegt in dem kompletten Verzicht auf Taurin. Die Süße von Guampa Energy stammt zudem nicht aus Zucker oder industriellen Süßungsmitteln chemischen Ursprungs, sondern das süßende Extrakt wird aus der Stevia-Pflanze gewonnen. Das daraus gewonnenen Süßungsmittel natürlichen Ursprungs reicht vollkommen aus, weshalb Guampa – Pink Grapefruit nur 9kcal pro 100 ml enthält. Die Stevia-Pflanze ist in Europa noch eher unbekannt und trotz seiner jahrhundertealten Tradition in Südamerika erst seit 2011 in europäischen Raum in der Lebensmittelindustrie erlaubt.

Ganz besonders für Guampa Energy Drink sprechen die schier unendlichen Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Getränken. Dadurch können aufregende und exotische Cocktails nach Belieben gemischt werden. Eine Liste verschiedener Mischkombinationen ist auch auf der Guampa-Homepage zu finden. Die fit machenden, zuckerfreien, aber dennoch geschmackvollen Energy-Cocktails sollte jeder für sich testen, so die Redaktion.

Die Redaktion empfiehlt Guampa Energy Drink als eine gute, exotische Alternative zur Konkurrenz, welchen jeder selber probieren und entscheiden sollte, ob das Getränk als natürlicher Wachmacher für einen selbst taugt oder doch lieber zum Mischen von Cocktails geeignet ist.